Bilder vom Wochenende in Santiago und Muxia

Die berühmte Kathedrale in Santiago de Compostela

Die Kathedrale steht auf einer Grabstätte es wird angenommen, dass sie von Apostel Jakobus ist. Auch ist sie das Ziel des Jakobswegs. Die aufgefundenen Gebeine sind päpstlich und bischöflich als die des Jakobus anerkannt.

Der Parador Costa da Morte

In diesem Parador haben wir zwei Nächte übernachtet. Die Aussicht und umliegende Landschaft ist wunderschön. Man erlebt das Meer mit all seiner Kraft. Die Brandungswellen sind hoch und beeindruckend. Und wieder wurden wir mit einem Regenbogen beschenkt. So viele haben wir auf unserer Reise schon gesehen und doch ist es immer wieder ein bewegender Moment.

Das war Km “0” vom Jakobsweg in Muxia.

Während ich schreibe, wird das Boot mit dem Kran zum Einwassern gefahren. Das fühlt sich speziell an. Die Vorbereitungen laufen schon seit einer Stunde und alle sind sehr aufgeregt und konzentriert bei der Arbeit. Am Boot musste einiges abmontiert werden, dass es gekrahnt werden konnte. Das Achterstag war abmontiert, der Baum musste maximal weit nach unten, der Rumpf muss mit speziellen Fendern geschützt werden. Nun sitze ich hier und schreibe und höre wie draußen Befehle gerufen werden. Möge alles gut gehen. Ich gehe jetzt mal auf Deck und schreibe später weiter.

Nun ist die PURE FUN wieder im Wasser. Hat alles gut geklappt, dank all den kompetenten Mitarbeitern bei der Werft hier. Morgen geht es endlich weiter nach Porto. Wir werden ca. 21 Stunden benötigen. PredictWind zeigt ein günstiges Wetterfenster. Hoffen wir, dass es so kommt, wie gemeldet.

Heute Abend gehen wir noch einmal in A Coruna in unserem Lieblings Restaurant Casa Surrey Abendessen.

7 Gedanken zu „Bilder vom Wochenende in Santiago und Muxia“

  1. Liebe Bille und Matthias
    Vor einigen Tagen haben uns Petra und Marco in Siegburg besucht. Begeistert erzählten sie uns von eurer Segeltour. Den Link eures Blogs haben wir gespeichert und nehmen an euren Erlebnissen Teil. Super Bilder und Berichte. Euch eine behütete Weiterfahrt. Liebe Grüße Herbert und Greet Glücks

  2. Gratulation zur zweiten Einwasserung. Pure Fun wieder zurück in ihrem Element! Auch wenn ich mich stets über die Schilderungen der landschaftlichen und kullinarischen Highlights freue, bin ich doch sehr gespannt zu lesen, wie sich die Sache um den Antrieb entwickelt hat und welche der Spuren schlussendlich zum Erfolg führten. Alles Gute dem Team! – Grüße HaHa@JOS72

    1. Nun das ist gar nicht so einfach zu sagen. Es wurde an ein paar Stellen der Einbau optimiert. Es wurde auch das Lager samt Buchse im dem die Welle kurz vor der Schraube gehalten wird ausgetauscht. Nach dem Einbau zeigten Tests in A Coruna, dass der Motor Tip top ist und die Laufruhe verbessert wurde.

      In Abstimmung mit der Werft testen wir nun auf dem nächsten Abschnitt unserer Route die Veränderungen auf einer längeren Strecke. Hier nach wird entschieden, ob der angedaute Tausch der Dämpfer auf dem der Motor steht erfolgt wird.

      Beste Grüße in JO 72

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: